astronomieinderstadt.de
 

 Sternkarte des Monats

In der Nacht um 2 Uhr MESZ sind die Sommersternbilder sichtbar

Hoch über unseren Köpfen prangt die Milchstrasse. Der Ringnebel in der Leier ist in den klaren Nächten auch in der Stadt gut zu finden. Der Himmel ist durch den geringen Flugverkehr zu Corona-Zeiten viel klarer geworden.

Nebel und Doppelsterne in der Milchstrasse

 M57 befindet sich in den der Wega gegenüber liegenden Sternen.

Albireo - ein zweifarbiger Doppelstern im Schwan

 Am Kopf des Schwanes, gegenüber von Deneb, dem hellsten Stern im Schwan, steht ein zweifarbiger Doppelstern. Die Planeten Jupiter und Saturn kommen sich im Schützen immer näher. Auch der Schütze ist unter einem recht hellen Stadthimmel zu erkennen. Weiter westlich steht der Skorpion, der helle Stern weiter westlich ist die Spika. Der rote Planet Mars ist um diese Zeit noch nicht aufgegangen.

Sternkarte für den Monat Juli


Sternkarte für den Monat JuliSternkarte für den Monat Juli















Drei Sternbilder nebneinander

Schlangenträger, Schild und Schütze mit Sternhaufen und Nebeln


Schlangenträger und Schild mit SternhaufenSchlangenträger und Schild mit Sternhaufen








Schwan, Doppelstern Albireo

Schwan mit Doppelstern AlbireoSchwan mit Doppelstern Albireo








Planeten des Monats

 

Vorschau: Am 21. Dezember 2020 begegnen sich die Riesenplaneten Jupiter und Saturn in den Fischen

 

Wie vor 2000 Jahren: Es war kein Komet, den die Drei Heiligen Könige sahen. Es war die enge Begegnung von Jupiter und Saturn. Durch Berechnungen fand Johannes Kepler heraus, dass Jesus nicht im Jahr 0 geboren ist, sonder 7 Jahre früher. Dieses Schauspiel kann man wieder am 21. Dezember 2020 beobachten. Alle 20 Jahre kommt es zwischen den beiden Planeten zu einer Großen Konjunktion.

In südlicheren Breiten stehen die Planeten höher

Merkur ist im März Morgenstern. Doch kann er in unseren Breiten nicht gesehen werden. Erste ab dem 40. Breitengrad kann Merkur beobachtet werden. Seine Elongation ist bei uns auf dem 50. Breitengrad nicht groß genug, um sich aus den Strahlen der Sonne zu befreien.

Planeten im Monat Juli

Merkur befindet sich am 1. Juli in unterer Konjunktion, doch er wandert schnell westwärts und erreicht am 22. Juli seine größte westliche Elongation mit 20,1 Grad. Damit ist er nun am Morgen sichtbar. Ab dem 20. Juli kann Merkur zum Ende der bürgerlichen Dämmerung gegen 04:55 Uhr mehr als 5 Grad über dem Horizont im Ostnordosten gesehen werden. Zum Monatsende erreicht Merkur eine Helligkeit von 0,7 mag.

Am 17. Juli begegnen sich Venus, die schmale Mondsichel Aldebaran im Stier.

Venus wird im Juli zum Morgenstern. In den folgenden Monaten steigt sie immer höher am Horizont empor. Sie steht im Sternbild Stier und streift in den ersten Julitagen den offenen Sternhaufen der Hyaden. Am 7. Juli erreicht Venus ihre größte Helligkeit mit -4,7 mag. Bis Ende des Monats entfernt sie sich von der Erde, dass ihr scheinbarer Durchmesser von 43 Bogensekunden auf 27 Bogensekunden merklich kleiner wird.

Mars wandert am Morgen vom Sternbild Fische in den nördlichen Teil des Walfisches. Dort begegnet er am 12. Juli dem abnehmenden Mond. Seine Aufgänge verfrühen sich von 00:58 zu Monatsanfang bis 23:32 zum Letzten des Monats. Unser Nachbarplanet nähert sich der Erde an. Dies kann man an einer deutlichen Helligkeitszunahme von -0,6 mag bis 1,1 mag erkennen. Sein scheinbarer Durchmesser erreicht dann 14,5 Bogensekunden.

Jupiter in Opposition

Jupiter Am 14. Juli steht er in Opposition. Er ist die ganze Nacht als helles Objekt mit einer Helligkeit von -2,8 mag zu sehen. Doch steht der helle Gasriese in dem bei uns recht niedrig stehenden Sternbild Schütze. Somit sind die Bänder des Gasplaneten in den horizontnahen Schichten nicht so gut zu erkennen.

Saturn geht  in Opposition

Saturn steht am 20. Juli in Opposition. Der bleiche Planet steht ebenfalls recht tief im Sternbild Schütze östlich von Jupiter.

Uranus - Planet der zweiten Nachthälfte

Uranus ist in der zweiten Nachthälfte sichtbar, wenn das große Sternbild Andromeda im Osten hoch oben steht. Dann finden wir ihn in dem darunterliegenden Sternbild Widder.

 

 
Karte
Infos