astronomieinderstadt
 

 Sternkarte des Monats


Sternhimmel Juli 1. Juli 24 Uhr MESZ, 15. Juli 23 Uhr MESZ



Marsopposition 2018

Im Juli warten zwei astronomische Ereignisse auf uns: die Marsopposition 2018, die dieses Jahr den Mars sehr groß erscheinen lässt, und eine Mondfinsternis.



Am 27. Juli geht der schon verfinsterte Mond um 21:30 Uhr auf. Das Ende der Finsternis ist um ca. 23:30 Uhr. Der Planet Mars steht 6 Grad unterhalb des Mondes.

Wir können fast die ganze Nacht den Mars, den Saturn und den Jupiter beobachten. Mars steht im Steinbock,  Saturn steht im Schützen und Jupiter weiter westlich in der Waage. Im Schütze, der tief am Himmel steht, finden sich zahlreiche Sternhaufen, die auf der Karte eingezeichnet sind. Die Sommersternbilder sind hoch oben in der Milchstrasse zu sehen. Die Andromeda ist um Mitternacht aufgegangen. Bootes neigt sich dem Untergang zu Im Süden steht die Schlange mit dem Schlangenträger. Im Zenit steht der Herkules mit dem Kugelsternhaufen M13. Auf der Ekliptik gen Westen finden wir den Skorpion, die Wage und die Jungfrau.

Entstehung einer Mondfinsternis

Der Vollmond tritt in den Erdschatten. Geht er durch den Kernschatten ist er tief verfinstert. Der Mond leuchtet kupferrot. Das Kupferrot ist je nach Verdunklung heller oder dunkler. Meistens geht der Vollmond am Erdschatten vorbei und es entsteht keine Verfinsterung. Tritt der Mond teilweise in den Erdschatten, ist der Mond nur teilweise verfinstert. Wenn der Mond weit weg ist, kann es vorkommen, dass es eine Ringförmige Mondfindernis gibt.

Die Sterne im August


01. August 22 Uhr MESZ