astronomieinderstadt
 

Wissenswertes über Stuttgart


Renaissance Schloß in Stuttgart Altes SchlossAltes Schloss

Zeitgleich mit dem Bau der Stuttgarter Stiftskirche begann der Baumeister Walther mit dem Bau des Alten Schlosses. Das Alte Schloss war ein Wasserschloss.  Dies war der Dürnitzbau (hier nicht auf dem Bild zu sehen) der nach dem Karlsplatz schaut, auf der gegenüber-liegenden Seite dieser Fassade. Der nach 1555 erweiterte Bau fiel 1931 einem Brand zum Opfer, später den Bomben des 2. Weltkrieges. Es ist nunr noch ein Teil sichtbar.

 

Stiftsstrasse zur Stiftskirche hin

Die Keimzelle von Stuttgart bildete der Stutengarten, der dort lag, wo heute die Stiftskirche steht. Die Stiftkirche war ein Chorherrenstift. Stuttgart wurde im Mittelalter gegründet.

Nach 1316 wurde mit einem größeren Bau des Chorherrenstifts der Stiftskirche begonnen. Vorher stand dort eine romanische  Basilka. Der Platz des Chroherrenstifts ist noch heute an dem Viereck zu erkennen, dass die Stiftskirche umgibt. Sehr typisch dafür ist dafür die langgezogene Treppe vor der Eingangstüre zur Stiftskirche. (auf diesem Bild nicht sichtbar.)

Die älteste Urkunde in der Stuttgart erwähnt wurde, war eine Schenkungsurkunde. 1110 vermachte ein Geistlicher mit dem Namen Ulrich dem Kloster Blaubeuen Weinberge im Stuttgarter Tal. In Jahresverzeichnissen des Kloster Hirsau, die zwischen 1156 und 1164 verfasst wurden, wird ein Hugo von Stuogarten erwähnt. Die erste offizielle schriftliche Quelle ist eine Urkunde des Papstes Greogor IX. Darin bestätigte er dem Kloster Bebehausen, bei Tübingen, dessen Besitz im Stuttgarter Tal.

Schillerplatz Stiftskirche mit FruchtkastenSchillerplatz Stiftskirche mit Fruchtkasen

Das Schillerdenkmal auf dem Schillerplatz wurde vom Stuttgarter Liederkranz gestiftet. Der Stuttgarter Liederkranz ist der älteste Chor Stuttgarts, der aus den Sonntagsmusikken von Friedrich Schiller hervorging. Dahinter die Stiftskirche und der Fruchtkasten.

Lichtverschmutzung in der Stadt?  http://astronomieinderstadt.com