astronomieinderstadt
 

 Sternkarte des Monats

Sternhimmel im Dezember


Der Orion, ein typisches Wintersternbild können wir nun am früheren Abend betrachten. Untern ihn der unscheinbare Hase. Daneben das Einhorn. Neben dem Orion schlängelt sich der Fluss Eridanus. Neben ihm der Walfisch. Dort steht Anfang des Monats der Koment Virtanen von dem erwartet wird, dass er bis zu 5t. Größe oder vielleicht auch 3. Größe hell wird. Über dem Walfisch stehen die Fische, darüber der Widdern. Neben dem Widder, in den Fischen, finden wir den Planten Uranus. Er sieht eigentlich wie ein Stern aus. Hoch über unseren Köpfen finden wir die Andromeda mit dem Andromedanebel und dem Kometen Swift-Gehrels. Über dem Orion finden wir die Sterne Kastor und Pollux, die zu den Zwillingen gehören. Das rote Auge des Stiers trohn über uns. Genau dort finden wir die Plejaden, ein Sternhaufen für das Fernglas und einen für das Fenrglas sehr lohnenden Sternhaufen, der Doppelsternhaufen zwischen der Kassiopeia und dem Perseus. Der Schwan steht ganz tief im Westen.