astronomieinderstadt
 

Kometen

Der Komet Giacobini-Zinner in den Zwillingen

 21P/Jacobini-Zinner zieht vom Sternbild Einhorn in den Großen Hund. Der Komet kann in der ersten Hälfte mit dem Fernglas beobachtet werden. Dann sinkt seine Helligkeit von 8mag auf 10 mag. Jacobini-Zinner zieht in die Milchstraße begegnet einigen offenen Sternhaufen. Am 3. Oktober steht er 3 Grad östlich von NGC 2311. Der Mond stört etwas.   Am 7. Oktober kommt es zu einer Begegnung im M50.

64P/Swift-Gehrels bewegt sich auf sein Perihel am 3. November zu. Der rund 11 mag helle Komet befindet sich rund 5 Grad südlich der Andromedagalaxie M 31. Am 1. Oktober ist der Komet zwischen Sirrah, dem Eckstern des Pegasus und δ Andromeda.

38P/Stephan-Oterna zieht vom nördlichen Orion in das Sternbild Zwillinge hinein.Seine Helligkeit von 10 mag verändert sich im Oktober nicht.


Der Komet Virtanen im November

Der Komet Virtanen im November







46P/Virtanen steht am Anfang im Sternbild Chemischer Ofen, der bei uns nur knapp über dem Horizont steht. Am 12. Dezember durchläuft er den sonnennächsten Punkt seiner Bahn. Am Monatsende erreicht er eine Kulminationshöhe von 20 Grad. Er steigt schnell nach oben und erreicht am 27. November das Sternbild Walfisch. Der Komet, der eine Helligkeit von 7 mag hatte, kann nun 5 mag erreicht. Er wird ein Objekt für das Fernglas oder sogar für das bloße Auge.

64P/Swift-Gehrels zieht vom Sternbild Andromeda in das Sternbild Dreieck. A. 3. November erreicht er seinen sonnennächsten Punkt mit 9 bis 10 mag. Am Anfang des Monats befindet er sich südlich der Andromedagalaxie. Der Mond stört ein wenig. In den letzten Novembertagen steht er nördlich von M33, der Galaxie im Dreieck.

C2016/N6 (PANSTARRS) zieht vom Sternbild Wasserschlange in Richtung Süden und steht somit am Morgenhimmel.